Foto: pixabay.com

Meldungen

Beitrag teilen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Genau meins: Leben retten in meiner Freizeit

Bild01

Der DRK-Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu engagiert sich schon seit 1951 für die Menschen im Oberen Gäu. Zu dem Einsatzbereich gehören die Gemeinden Jettingen, Bondorf, Gäufelden-Öschelbronn sowie Mötzingen. Derzeit zählt der Verein über 1.500 Mitglieder. Davon gehören 39 zu den aktiven Helfern und über 1.500 zu den Förderern.

Der Ortsverein untergliedert sich in die Sparten Sozialarbeit, Jugendrotkreuz und die Bereitschaft. Die Bereitschaft umfasst ein breites Leistungsspektrum: So werden die Helfenden im Bevölkerungsschutz, in Schnelleinsatzgruppen sowie bei Notfalleinsätzen im Rahmen des Helfer vor Ort-Systems eingesetzt. Weitere Aufgaben bei Blutspendeaktionen, der Breitenausbildung, dem Sanitätsdienst oder der Verwaltung werden ebenfalls von den Helfenden durchgeführt. Um dem ständig wachsenden Aufgabenbereich sowie den fortlaufend steigenden Einsatzzahlen gerecht zu werden, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere ehrenamtliche Sanitäter*innen.

Weiterlesen

Gebr. Strohäker GmbH spendet 5.000€ an den DRK Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu

Am vergangenen Montag durfte der DRK Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu eine äußerst großzügige Spende in Höhe von 5.000€ von der Gebrüder Strohäker GmbH entgegennehmen. „Der Ortsverein ist kein typischer Verein“ stellt Herr Markus Strohäker bei der Spendenübergabe fest. Der Ortsverein ist mit seinen ehrenamtlichen Helfern täglich gefordert, so rücken die Helfer-vor-Ort im Schnitt circa 2-mal täglich in ihrer Freizeit unentgeltlich zu Notfällen aus. Dazu kommt die Tätigkeit in Test- und Impfzentren während der Pandemie, die sanitätsdienstliche Absicherung bei Sportveranstaltungen oder anderen Anlässen, die aktive Einsatzbereitschaft bei größeren Einsatzlagen wie zum Beispiel Unfällen, Bränden oder witterungsbedingten Einsätzen. Auch bei Blutspendeaktionen oder der Durchführung von Erste-Hilfe Kursen sind die Helfer des Ortsvereins zu finden. Für die betrieblichen Ersthelfer können Schulungen angefragt werden, so findet zum Beispiel Anfang 2022 wieder ein Erste-Hilfe-Kurs für die Firma Strohäker statt. Wie in anderen Vereinen finden die Tätigkeiten rein ehrenamtlich statt. Für die jährlich über 600 Einsätze erfolgt keinerlei Vergütung durch die Kommunen oder andere Kostenträger so wie das zum Beispiel bei der Feuerwehr der Fall ist. Da der Ortsverein wie ein normaler Verein angesehen wird, werden die Kosten für Ausbildung, Schutzkleidung, Einsatzmaterial oder auch die Fahrzeuge zum größten Teil aus Spendengeldern finanziert. „Der Verein ist dadurch trotz seiner Wichtigkeit im Nachteil, deshalb haben wir uns für den DRK Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu entschieden“ so die Geschäftsführer Markus, Michael und Robin Strohäker. Die Spendengelder kommen so direkt der Bevölkerung im Oberen Gäu zu Gute. Um langfristig eine schnelle Hilfe durch die ehrenamtlichen Helfer anbieten zu können, ist der Ortsverein auf eine regelmäßige Spendenbereitschaft angewiesen.

Der Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu bedankt sich herzlich für die großzügige Spende!

 

Spendenübergabe Strohäcker

Foto: DRK OV Mötzingen-Oberes Gäu

 

+++ Wahl der Bereitschaftsleitung +++

Vergangenen Samstag fand im Rahmen unser jährlichen Bereitschaftsversammlung die Wahl der neuen Bereitschaftsleitung statt. Unser bisheriger Bereitschaftsleiter Torben Voskuhl sowie unser stellvertretender Bereitschaftsleiter Thomas Frick wurden für die nächsten Jahre erneut gewählt. Um den stetig wachsenden Aufgaben begegnen zu können, wählten wir dieses Jahr zusätzlich Thomas Brenner und Florian Boger als stellvertretende Bereitschaftsleiter. Somit steht der Bereitschaft stets ein vierköpfiges Team als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir gratulieren herzlich zu den erfolgreichen Wahlen und wünschen gutes Gelingen!

Der weitere Verlauf der Versammlung stand im Rahmen des gemeinsamen Austausches und der Kameradschaftspflege.

 

IMG 5967

Von links nach rechts: Florian Boger, Torben Voskuhl, Thomas Frick, Thomas Brenner
Foto: DRK OV Mötzingen - Oberes Gäu

Digitalfunkumrüstung vollständig abgeschlossen

Nachdem in vielen Bundesländern der Digitalfunk seit vielen Jahren zuverlässig genutzt wird, steht nun auch für das DRK in Baden-Württemberg die Umstellung an. Bereits Anfang diesen Jahres begann der Ortsverein Mötzingen-Oberes Gäu damit, die ersten Fahrzeuge mit Digitalfunk der Marke Sepura auszustatten. Nach und nach folgten weitere Fahrzeuge, sodass nun seit Ende August die Umstellung von allen fünf Einsatzfahrzeugen in Mötzingen erfolgreich beendet werden konnte. Damit ist Mötzingen der erste Ortsverein im Landkreis, welcher vollumfänglich auf Digitalfunk umgestellt hat und diesen im Einsatzgeschehen aktiv nutzt.  

Die eher durchwachsene Netzabdeckung des Analogfunks im Oberen Gäu war einer der entscheidenden Faktoren, dass wir schon früh mit der Umstellung auf Digitalfunk begonnen hatten, so Bereitschaftsleiter Torben Voskuhl. Da sich neben den ehrenamtlichen DRK-Kräften auch der Rettungsdienst und die Feuerwehren derzeit in der Umstellung auf Digitalfunk befinden, mussten teilweise längere Wartezeiten für die Umrüstung hingenommen werden. Um diese zu verkürzen, konnte ein Funkausbauer im Allgäu gefunden werden. Im Zuge der Umrüstung wurden die Fahrzeuge des Ortsvereins Mötzingen-Oberes Gäu zusätzlich mit Rescuetrack ausgestattet.

Parallel erfolgten mehrere Schulungen, sodass mittlerweile fast alle der über 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Anwendung des Digitalfunks geschult sind.

Die Kosten, welche sich auf ca. 5.000€ je Fahrzeug belaufen haben, konnten zum Teil durch Spendengelder gedeckt werden. Die restlichen Kosten wurden durch den Ortsverein getragen. Der Ortsverein freut sich, nun wieder mit neuester Technik auf dem aktuellen Stand zu sein. Jährlich rücken die Helfer zu knapp 30 Einsätzen der Gesamtbereitschaft aus. Seit diesem Jahr wird für die jährlich knapp 800 Einsätze im Bereich Helfer-vor-Ort ebenfalls ein Einsatzfahrzeug genutzt, welches regelmäßig zwischen den Helfern getauscht wird.

 

DSC 0637 kleiner 2

Bild: DRK OV Mötzingen - Oberes Gäu